IM TURM BAUR

Open Ait Kino Turm Baur

KINO KINO KINO im Turm Baur

Sommer 2018

Liebe Stammgäste,  Kinobesucher und Freunde: am 31.07.2018 und 02.08.2018 AUSTRIA 4  (PLUS) zum zweiten Mal bei uns im Turm Baur:  4 österreichische Vollblut-Schauspieler beschliessen den Bayern den AUSTRO - POP näher zu bringen und erobern seitdem die Bühnen in - und um Ingolstadt. Danzer, Fendrich, Ambros, STS ... - gemeinsam schwelgen wir im Liedgut des AUSTRO - POPs und, Laid, wir gfrein uns sakrisch auf dieses SUPER EVENT!!!

 

DIE KARTEN SIND  ONLINE ERHÄLTLICH!

Die Karten können Sie auch im Buchladen von Hr. Stiebert und im enso Hotel kaufen.

Am neuen Programm für den Sommer 2018 wird gerade gebastelt und in den nächsten Wochen vorgestellt. Wir freuen uns sehr auf die neue Saison und hoffen SIE auch...

Die ersten 10 Filme haben wir schon einmal eingestellt......

Ihr Kino Open Air Team

 

Vorstellungs-Termine

Dienstag, 31. Juli 2018 und Donnerstag, 2. August 2018
Beginn ca. 20.00 Uhr

In concert: Austria 4

Wer kennt sie nicht? Längst schon nicht mehr wegzudenken in Ingolstadts Musikszene: Austria4 . Mit ihrem neuen Programm "Eing'schenkt und aufg'wärmt" kommen sie am 31.07.2018 zu uns in den Turm Baur und präsentieren uns Gustostückerl des Austropops.

Online-Kartenverkauf

Mittwoch, 1. August 2018
Beginn ca. 21:15 Uhr

Coco – Lebendiger als das Leben

Mit COCO entdeckt Disney/Pixar erneut ungewohntes Terrain für sich und brilliert diesmal mit einer wunderbar durchgeknallten Geschichte inspiriert von der Kultur, den Traditionen, der Musik und nicht zuletzt den Menschen Mexikos... Der “Dia de Muertos”, der Tag der Toten, ist ein traditioneller Feiertag an dem Freunde und Verwandte zusammenkommen, um gemeinsam der geliebten Verstorbenen zu gedenken, ihnen Zucker-Totenköpfe und Blumen darzubringen und so deren spirituelle Reise zu unterstützen. Ausgerechnet an diesem Tag setzt Miguel versehentlich eine unglaubliche Kettenreaktion in Gang, die ihn tatsächlich hinüber in das Reich der Toten bringt und ihn damit in die Lage versetzt, endlich ein viele Jahrhunderte altes Geheimnis seiner Familie zu lüften. Miguel trifft auf äußerst tote und gleichzeitig recht lebendige Zeitgenossen und erlebt dabei Unglaubliches, Überraschendes und Unvorstellbares, was am Ende schließlich in einer Familienzusammenführung der nicht nur etwas, sondern ziemlich anderen Art gipfelt. Denn eigentlich geht es beim Gedenken an die Toten darum, das Leben zu feiern.  Die erfindungsreiche Bildgestaltung und der dramaturgisch zwar klassische, aber emotional packende Handlungsverlauf garantieren Unterhaltung für alle Altersstufen

Online-Kartenverkauf

Freitag, 3. August 2018
Beginn ca. 21:15 Uhr

Dieses bescheuerte Herz

Lenny hält sich für einen Lebenskünstler, dabei verpulvert er nur das Geld seines reichen Vaters, eines Herzspezialisten. Als er eines Nachts den Sportwagen seines Vaters quer durch die Garage im Pool versenkt, reicht es dem Vater endgültig. Er sperrt dem Nichtsnutz die Kreditkarte und verdonnert Lenny dazu, sich um den 15-jährigen David, einen seiner Patienten, zu kümmern, wenigstens bis zu dessen 16. Geburtstag in zwei Wochen. Ziemlich unbeholfen stolpert Lenny in Davids Leben, überhäuft ihn mit materiellen Geschenken und klopft coole Sprüche. Doch dann will David endlich ein Mädchen kennenlernen und Lenny merkt, dass er mitten in einer echten Freundschaft hängt ... Elyas M’Barek erspielt sich in diesem neuen Film von Marc Rothemund („Sophie Scholl“) mit Charisma ein (dringend notwendiges) neues, ernsthafteres Image. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft ist trotz der nachdenklichen Untertöne eine sehr unterhaltsame Komödie aus deutschen Landen, die ihre französischen Vorbilder nicht verleugnen kann.

Online-Kartenverkauf

Samstag, 4. August 2018
Beginn ca. 21:15 Uhr

Unsere Erde 2

Es ist dunkel. Doch nicht mehr für lange. Bald erhebt sich die Sonne über den Horizont und ein gewaltiges Naturschauspiel wird sich ereignen: der Sonnenaufgang. Er aktiviert das Leben auf dem Blauen Planeten und macht dessen ganze Pracht sichtbar. Die vielfältigen Erscheinungen, die Unmenge an Farben und Geräuschen scheinen der Stimme, die nun aus dem Off ertönt, rechtzugeben: «Ein Tag auf der Erde kann eines der schönsten Erlebnisse im Universum sein!» Wenn man denn einen Tag überlebt. Wir sind auf den Galápagos-Inseln, wo sich am Strand die Steine zu bewegen beginnen. Meerechsen sind gerade dabei zu schlüpfen und sehen zum ersten Mal den Feuerball am Himmel. Doch sie plagen bereits Sorgen, denn «wo Leben ist, ist auch der Tod». Und mit einem Mal sind sie da, die Schlangen. Die Echsenjungen rennen um ihr Leben, die hungrigen Nattern rasen ihnen hinterher. Da und dort bildet sich ein Schlangenknäuel, woraus nur noch ein Echsenbein ragt. Andere sind den Feinden entkommen und schauen auf sicherem Grund der Sonne entgegen. Welche Ereignisse sie an einem Erdentag wohl noch freilegt?

Online-Kartenverkauf

Sonntag, 5. August 2018
Beginn ca. 21:15 Uhr

Mord im Orient Express

Sir Kenneth Branagh hat sich einer großen Herausforderung gestellt: Seine Neuverfilmung des legendären Krimis von Agatha Christies „Mord im Orientexpress“ muss sich mit der legendären 1974er Verfilmung von Sidney Lumet messen, bei der immerhin Albert Finney, Sean Connery und Ingrid Bergman mitmischten! Branagh hält mit einem „Who is Who“ Hollywoods, aufwendigster Technik (70 mm analog gedreht!) und immensem Production-Value dagegen. Die Geschichte bleibt zeitlos gleich: Auf der Fahrt von Istanbul nach London bleibt der berühmte Orientexpress in einem Schneesturm auf dem Balkan stecken. Abgeschnitten von der Außenwelt findet ein brutaler Mord an dem Amerikaner Mr. Ratchett statt. Der Eisenbahndirektor Monsieur Bouc drängt den Meisterdetektiv Hercule Poirot, der sich zufällig auf der Rückreise im Zug befindet, die Ermittlungen zu übernehmen. Der Mörder muss noch im Zug sein, aber die Aussagen der illustren Schar der Mitreisenden strotzen nur vor Widersprüchen. Poirot steht vor einem Rätsel, er muss vor Ende des Schneesturms den Mörder gefunden haben.

Online-Kartenverkauf

Montag, 6. August 2018
Beginn ca. 21:00 Uhr

The Big Sick

Kumail (Kumail Nanjiani) stammt aus einer Familie von pakistanischen Immigranten und schlägt sich mehr schlecht als recht als Comedian in Chicago durch. Seiner sehr konservativen und traditionsbewussten Familie ist Kumails Lebensstil schon seit längerem ein Dorn im Auge, doch auch wenn er alle potentiellen Ehefrauen-Kandidatinnen, die seine Eltern ihm regelmäßig vorsetzen, bisher abgelehnt hat, bringt er es doch nicht fertig, endgültig mit seiner Familie zu brechen. Auch als er eine Beziehung mit Emily (Zoe Kazan) beginnt, die er bei einem seiner Auftritte kennenlernt, ändert sich daran nichts und ihre junge Liebe droht zu zerbrechen, als sie irgendwann erfährt, dass er seinen Eltern noch nichts von ihr erzählt hat. Da wird Emily wegen einer mysteriösen Erkrankung ins Krankenhaus eingewiesen und in ein künstliches Koma versetzt. Nun muss Kumail sich entscheiden, ob er zu seiner großen Liebe steht… Witzig, traurig, bescheiden, klug und in vielen Momenten sehr wahrhaftig.

Online-Kartenverkauf

Dienstag, 7. August 2018
Beginn ca. 21:00 Uhr

Isle of Dogs - Ataris Reise

„Whatever happened to men’s best friend?“ – Die Antwort auf diese leitmotivische Frage des neuen Films von Wes Anderson fällt so überzeugend, überwältigend und überraschend aus, dass viele geneigt sind, „Isle of Dogs“ jetzt schon zum Kultfilm zu erklären. Ein Stop-Motion–Animationsfilm von Wes Anderson („Moonrise Kingdom“, „Grand Budapest Hotel“, „Darjeeling limited“)! Eine Tierfabel auf die Unerwünschten dieser Welt. Ein politischer Kinderfilm. Ein Animationsfilm, der das Kind im politischen Menschen anspricht. Eine Hommage an Kurosawa, Hokusai, Miyazaki und Walt Disney. Ein cineastisches Juwel! In der futuristischen Metropole Megasaki herrscht der diktatorische Bürgermeister Kobayashi, Nachfahre eines alten Clans von Hundehassern. Er hat sich vorgenommen, Hunde ein für alle Mal auszumerzen. Dafür wirft er eine riesige Propagandamaschine an, die suggeriert, dass Hunde schlimme Krankheiten verbreiten. Gleichzeitig schafft er auf der Müllinsel Trash Island ein Straflager für Hunde („Welcome Dogs“!). Hierher verbannt er den Lieblingshund seines 12-jährigen Pflegesohns Atari, Spot. Atari klaut ein Flugzeug, um auf der Insel Spot zu suchen, macht aber prompt eine Bruchlandung. Er wird von einer fünfköpfigen Hunde-Bande adoptiert. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Spot. Nur Chief, der Anführer der Bande, möchte mit Menschen nichts mehr zu tun haben ... Bald ahnen alle, dass sie ausgerottet werden sollen. „Bevor Andersons Helden an ihr Ziel gelangen, wird viel geweint, geblutet und – natürlich –gelacht. Weil Anderson nur mit halb erhobenen Zeigefinger über ernste Themen spricht und seine Zuschauer zeitgleich mit putzigem Dialog und irren Designs zuschüttet.“ (musikexpress)

Online-Kartenverkauf

Mittwoch, 8. August 2018
Beginn ca. 21:00 Uhr

Grießnockerlaffäre

Da sans wieda, der Franz und der Rudi! Und alles beginnt nach der zünftigen Hochzeitsfeier eines Kollegen und einem Fetzenrausch, aus dem der Franz unsanft geweckt wird: „Franz Eberhofer, sie san vorläufig festgnomma“, spricht der schwer bewaffnete Kollege des SEK, das den Franz wegen Mordverdacht vorläufig inhaftiert. Ausgerechnet der Vorgesetzte Barschel wurde ermordet und dummerweise steckt in seinem Rücken der Hirschfänger von Franz ... Auch die tapfere Oma kann Franz da nicht mehr helfen. Glücklicherweise steht Hippie-Vater mit einem astreinen Alibi für Franz ein. Klar, dass Franz gleich seinen Kollegen und Freund Rudi Birkenberger in den Fall einweiht und die beiden beginnen sofort mit den Ermittlungen. Auf der anderen Seite steht die unerbittliche Staatsanwältin Thin Lizzy für Recht und Ordnung im bayrischen Hinterland. Aber da sind ja noch die frisch verliebte Oma, eine Polizistenwitwe, eine russische Ex-Prostituierte und die bayrische Informationsquelle Nummer eins: das Wirtshaus. Habedehre! Der vierte Mundartkrimi nach einem Buch von Rita Falk huldigt der Tradition des widerspenstigen Bayern von Kneissl über Jennerwein bis Eberhofer und kommt natürlich ohne Untertitel aus! „Bestes Kino aus Bayern, das sein Publikum mit Herz und Dialekt erreicht!“ (programmkino.de)

Online-Kartenverkauf

Donnerstag, 9. August 2018
Beginn ca. 21:00 Uhr

I Feel Pretty

Renee Bennetts (Amy Schumer) grösster Wunsch ist es, so schön wie ein Supermodel zu sein. Denn damit würde sie sich ihrer Unsicherheit und ihrer Minderwertigkeitskomplexe entledigen - so denkt sie jedenfalls. Als sie eines Tages in einer Indoorcycling-Klasse vom Velo fällt und sich aufs Heftigste den Kopf anschlägt, scheint sie sich damit auf eine spezielle Art und Weise ihren Wunsch erfüllt zu haben. Denn aufgrund des Unfalls glaubt sie nun, dass sie tatsächlich einen Traumkörper hat. Voller Selbstbewusstsein stellt sie ihr Leben auf den Kopf und bewirbt sich sogar als Empfangsdame des angesehenen Kosmetikriesen "Lily LeClair". Auch wenn niemand ausser Renee die "Veränderung" optisch sehen kann, kriegt sie die Stelle, was ihr Ego nur noch mehr steigen lässt. Doch dies alles hat auch Nebenwirkungen, denn gegenüber ihren besten Freundinnen beginnt sich Renee je länger denn mehr unmöglich zu benehmen. Wird Renee je wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren?

Online-Kartenverkauf

Freitag, 10. August 2018
Beginn ca. 21:00 Uhr

Fack Yu Göthe 3

Das Finale der Trilogie um Herrn Müller, Lehrer wider Willen, und seinen Problemschülern Chantal & Co! Kurz vor dem Abitur wird Chantal, Danger und ihren Mitstreitern von einer freundlichen Dame des Berufsinformationszentrums klargemacht, dass ihre Berufschancen gegen Null gehen. Wieso dann überhaupt noch Abi? Leistungsverweigerung aus Frust ist angesagt! Zeki Müller versucht alles, um die Klasse zu motivieren und glücklicherweise kommt da eine neue Lehrerin: Biggi Enzberger und hilft ihm ... – Das bewährte Team der ersten beiden Teile sorgt wieder nachhaltig für eine respektlose, politisch maximal unkorrekte Komödie, die nur eine Frage offenlässt: Was kann danach noch kommen?

Online-Kartenverkauf

Vorstellungs-Termine

Vorstellungs-Beginn

Fr. 03.8. bis Mi. 08.8.  
21.00 –21.15 Uhr

Do. 09.8. bis Mi.15.8 
20.45 – 21.00 Uhr

Do. 16.8. bis Mi. 22.8. 
20.30 – 20.45 Uhr

Do. 23.8. bis Mi. 29.8.
20.15 – 20.30 Uhr

Do. 30.8. bis Mi. 05.9.
20.00 – 20.15 Uhr

Do. 06.09. bis Sa. 08.09.
20.00 – 20.15 Uhr

 

Gibt es noch eine Spätvorstellung, so beginnt diese ja nach Länge des vorausgehenden Filmes und Datum zwischen 22:30 und 23:30 Uhr.

Bitte beachten Sie unseren Hinweis zum Jugendschutz!