Sep
3
Di
Womit haben wir das verdient?
Sep 3 um 20:15

Österreich 2018 – Komödie
Regie: Eva Spreitzhofer
Darsteller: Caroline Peters, Chantal Zitzenbacher, Simon Schwarz, Pia Hirzegger

Länge: 92 Minuten  FSK ab 0 Jahren

Plötzlich steht die Islamisierung mitten im Wohnzimmer: Nina, die 16jährige Tochter der emanzipierten Oberärztin Wanda, ist während ihrer rebellischen Selbstfindungsphase im Internet zum Islam übergetreten und fortan ist in Wandas funktionierender Patchwork-Familie nichts mehr beim Alten. Gummibärchen sind „haram“, Kopftuch ist Pflicht, die gemeinsamen Mahlzeiten werden zum Ratespiel und der Burkini-Kauf für den Schwimmunterricht gerät zur Groteske. Zuerst versucht die atheistische Wanda dagegenzuhalten („Kannst du nicht einfach katholisch werden?“), aber dann arrangiert sie sich mit ihrer islamischen Tochter, bis diese einen schwulen islamischen Freund heiraten will, um ihn vor seiner Familie zu retten …

Die aufgeklärte postmoderne Multikulti-Gesellschaft wird im Kern ihrer Familie mit dem Alltags-Islam konfrontiert. Es kommt zum Äußersten: Plötzlich stehen die Post-68er als

 Spießer da und ihr Feminismus muss neu justiert werden. Bissige Dialoge, skurrile Pointen,  absurde Alltagssituationen und exzellente Darsteller füllen diese Komödie mit prallem Leben und einer Portion Wiener Schmäh.

 

 

Sep
5
Do
Free Solo
Sep 5 um 20:15

USA 2018 – Dokumentation
Regie: Jimmy Chin, Elizabeth Chai Vasarhelyi
Darsteller: Alex Honnold

Länge: 97 Minuten

Der Extremsportler Alex Honnold bereitet sich im Sommer 2017 auf seinen größte Lebenstraum vor: Er will den fast senkrechten Felsen El Capitan erklimmen, der 975 Meter hoch ist und im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien liegt – und das im Alleingang und vollkommen ohne Sicherung. Denn Honnold ist nicht nur irgendein Extremsportler, sondern Free-Solo-Kletterer. Auf seinem Weg begleiten ihn die preisgekrönte Dokumentarfilmerin Elisabeth Chai Vasarhelyi und ihr Kameramann, Profi- Bergsteiger Jimmy Chin. Sie zeigen nicht nur wie sich der Athlet auf sein hohes Ziel vorbereitet, sondern erzählen auch von den Rückschlägen, Verletzungen und Opfern, die der Sportler erbringen muss, um seinen Körper in Form zu bringen. Der Dokumentarfilm beschäftigt sich auch mit der Frage, was Hannold antreibt, für seine Leidenschaft sein Leben zu riskieren, und beleuchtet, wie seine Eltern, Freunde und Lebensgefährtin mit dem gefährlichen Lebenstraum des Free-Solo-Kletterers umgehen. Schließlich können jeder Fehler und jede kleine falsche Bewegung schon seinen Tod bedeuten….

 

Sep
7
Sa
Ein Becken voller Männer
Sep 7 um 20:15

Frankreich 2018 – Komödie
Regie:  Gilles Lellouche
Darsteller: Darsteller: Mathieu Amalric, Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde, Jean-Hugues Anglade, Virginie Efira, Leila Bekhti

Länge:  122 Minuten   FSK: ab 6 Jahren

Eine Gruppe Männer im besten Alter und jeder davon mitten in einer handfesten Lebenskrise: Was liegt da näher, als kurzerhand das erste männliche Synchronschwimmteam ihrer lokalen Badeanstalt zu gründen? Mit Badehose und Schwimmhaube wollen sie es mit der eigenen Midlife-Crisis und der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen. Der Skepsis und dem Spott ihrer Mitmenschen zum Trotz, und gedrillt von zwei ebenfalls ein wenig vom Weg abgekommenen Trainerinnen, begeben sich die wassersportliebenden „Schönschwimmer“ auf ein unwahrscheinliches Abenteuer, an dessen Ende sie über sich hinauswachsen müssen.