Aug
1
Mo
Phantastische Tierwesen – Dumbledores Geheimnisse
Aug 1 um 21:15

Phantastische Tierwesen – Dumbledores Geheimnisse

2021 Grossbritannien/USA – Fantasy, Abenteuer
Regie: David Yates
Darsteller: Eddie Redmayne, Jude Law, Mads Mikkelsen

Länge: 142 Minuten

FSK: ab 12 Jahren freigegeben

 

Schwarzmagier Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen ersetzt Johnny Depp) ist dabei, neue Anhänger für seine dunklen Pläne um sich zu scharen. Hogwarts-Lehrer Albus Dumbledore (Jude Law) weiß um die Gefahr, die von dem charismatischen Zauberer ausgeht und befürchtet, dass es Grindelwald tatsächlich gelingen könnte, die Macht in der Zaubererwelt vollends an sich zu reißen. Doch allein kann er Grindelwald nicht aufhalten, weshalb er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und dessen Freunde, zu denen auch der Muggel Jacob (Dan Fogler) gehört, einmal mehr um Hilfe bittet. Auf ihrer gefährlichen Mission lernen Newt und seine Truppe neben magischen Tierwesen auch die fanatischen Anhänger Grindelwalds kennen. Ein brodelnder Konflikt zwischen Gut und Böse bahnt sich an, den Albus Dumbledore aktiv mitentscheiden muss – und bei dem auch sein Bruder Aberforth (Richard Coyle) und der mysteriöse Credence (Ezra Miller) eine Rolle spielen werden…

 

Aug
2
Di
Kaiserschmarrndrama
Aug 2 um 21:15

Kaiserschmarrndrama

2021 Deutschland – Komödie/Krimi
Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff

Länge: 96 Minuten

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

 

Es scheint, als wären die entspannten Zeiten für den Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) vorbei: Und nein, daran ist nicht der Mord des Webcam-Mädchens aus dem Dorf schuld. Den Fall geht er ganz lässig an, wie immer! Der Grund für seine aufkeimende Unruhe ist vielmehr sein Kollege Rudi (Simon Schwarz), der einen Unfall hatte und vorerst auf den Rollstuhl angewiesen ist. Ganz nebenbei gibt der Franz dafür auch noch die Schuld und nistet sich kurzerhand auf dem Hof ein. Fortan erwartet er von seinem Gefährten nicht weniger als vollste Unterstützung und Rundumbetreuung! Doch die Krönung des Ganzen ist eigentlich Eberhofers Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff). Die hat sich mit Eberhofers Bruder Leopold (Gerhard Wittmann) zusammengetan und will neben dem Hofgrundstück ein Doppelfamilienhaus mit einer Gemeinschaftssauna bauen. Zum Glück ist Franz nicht der Einzige, dem das gehörig gegen den Strich geht! Auch Papa Eberhofer (Eisi Gulp) ist alles andere als begeistert von der Idee. Zu dem illustren Treiben gesellt sich noch eine Motorradgang und Fleischpflanzerl, die mit Marihuana versetzt sind. Ach, und das Mordopfer? Da muss Franz zu seinem Entsetzen feststellen, dass seine besten Freunde Simmerl (Stephan Zinner) und Flötzinger (Daniel Christensen) Stammkunden bei ihr waren …

 

Aug
3
Mi
Wanda mein Wunder
Aug 3 um 21:15

Wanda mein Wunder

 2020 Schweiz  –Drama/Komödie
Regie: Bettina Oberli
Darsteller: Agnieszka Grochoska, Andre Jung, Marthe Keller, Jacob Matschenz, Birgit Minichmayr, Anatole Taubman

Länge: 110 Minuten

FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung

 

Ein Filmwunder aus der Schweiz und ein echter Glücksfall fürs Kino: Bettina Oberli („Die Herbstzeitlosen“, „Tannöd“ )  hat mit ihrem neuen Film ein ebenso unterhaltsames wie aktuelles und vielschichtiges Prachtstück geschaffen.

Josef, der  betagte Patriarch einer wohlhabenden Familiendynastie, erleidet einen Schlaganfall und ist seitdem ans Bett gefesselt. Selbstverständlich wird eine junge Polin, Wanda, für seine Pflege rund um die Uhr angestellt. 1000 Euro bar für den Job und eine win-win Situation für alle. Wanda ist freundlich, zuverlässig und versteht es, zwischen den Familienfronten zu überleben. Josefs Frau Elsa, die Inkarnation großbürgerlicher Überheblichkeit, spielt den harten Kern der Familie. Gregi, ihr Sohn, flüchtet in eine Rolle als Vogelstimmenimitator und möchte mit Wanda anbandeln. Sophie, Elsas Tochter, ein bösartiges Biest, steckt in einer Ehekrise. Was keiner der Drei weiss: Josef genießt Wandas Nähe und Natürlichkeit und steckt ihr ab und zu einen größeren Schein zu. Da wird Wanda schwanger und die Familienstrukturen beginnen zu bröckeln …

 „Das spannendste und nebenbei auch amüsanteste Familiendrama seit langer, langer Zeit!“ (programmkino.de)

 

Aug
4
Do
Encanto
Aug 4 um 21:15

Encanto

2021 USA – Kinderfilm
Regie: Byron Howard, Jared Bush, Charise Castro Smith

Länge: 102 Minuten

FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung

Empfehlung: Für die ganze Familie

 

Seit Jahren leben die Madrigals in einem magischen Haus in den Bergen Kolumbiens, das dank einer ewigen Kerze jedem von ihnen eine übernatürliche Fähigkeit verleiht. Nur der kleinen Mirabel bleibt dieses Glück versagt. Sie fühlt sich ausgeschlossen, wird aber von den anderen Familienmitgliedern getröstet und entdeckt als erst tiefe Risse in den Mauern des Hauses. Mirabel muss allen Mut zusammennehmen und den verschwundenen Bruno finden, der das Geheimnis des magischen Hauses hütet …

Disney präsentiert eine tapfere Heldin jenseits alter Klischees und „…nimmt uns mit in eine bunte Welt voller Magie und Musik, und diesem flotten Rhythmus kann man nur schwer widerstehen.“ (outnow.ch)

 

Aug
5
Fr
Austria 4+ Live in Concert
Aug 5 um 20:00

Austria 4+ Live in Concert

Mit: Stefan Leonhardsberger, Stefan Pellmaier, Richard Putzinger, Peter Reisser und Martin Schmid

Länge: 120 Minuten

Bereits zum sechsten Mal treten die 3 Österreicher zusammen mit den beiden bayerischen Musikern im Turm Baur auf.

Sie haben sich als „Austria 4+“ in der Region Ingolstadts einen Namen gemacht und seit nunmehr 10 Jahren in die Herzen des Publikums gesungen. Nun sind sie wieder mit ihrem Repertoire unterwegs zum Gipfel österreichischer Austropop-Seligkeit, den Rucksack prall gefüllt mit altbekannten Liedern von Wolfgang Ambros, Georg Danzer, STS, Hubert von Goisern, Rainhard Fendrich und vielen anderen.

Aug
6
Sa
Contra
Aug 6 um 21:00

Contra

2020 Deutschland – Komödie
Regie: Sönke Wortmann
Darsteller: Nilam Farooq, Christoph Maria Herbst, Hassan Akkouch, Ernst Stötzner, Meriam Abbas, Mohammed Issa

Länge: 104 Minuten

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

 

„Sie sind zu spät! In meinem Kulturkreis bedeutet Pünktlichkeit noch etwas!“

Die volle Breitseite an rassistischen Beleidigungen muss sich Naima am ersten Tag in der Uni von dem arroganten Professor Pohl gefallen lassen. Völlig perplex setzt sich Naima sprachlos hin. Aber ein anderer Student hat den Vorgang aufgenommen und ein shitstorm bricht los. Professor Pohl wird vor den Disziplinarausschuss der Uni geladen, seine Entlassung droht.  Pohl kann sich nur retten, indem er verspricht, Naima für die kommenden Debattierwettbewerbe persönlich in Rhetorik fit zu machen. Aber wie sie davon überzeugen? Naima kommt aus einfachen Einwanderer-Verhältnissen, wohnt beengt und hat mit ihrer Familie genug zu tun. Noch schlimmer: sie hat kein Interesse an einer Konfrontation. Ein Taxifahrer, ein alter Freund aus Jugendzeiten, hat da mehr gesunden Menschenverstand …

Routiniert inszeniert Sönke Wortmann diese Komödie nach dem Grundmuster von „My fair Lady“ und spielt mit geschliffenen Dialogen und übermütigen Klischees.

„Dieser Film ist vor allem eines: beste Kinounterhaltung!“ (programmkino.de)

 

Aug
7
So
Die wundersame Welt des Louis Wain
Aug 7 um 21:00

Die wundersame Welt des Louis Wain

2022 Großbritannien – Biographie
Regie: Will Sharpe
Darsteller: Claire Foy, Benedict Cumberbatch, Toby Jones, Stacy Martin, Nick Cave

Länge: 111 Minuten

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

 

London im Jahr 1880: Der 20-jährige Künstler Louis Wain (Benedict Cumberbatch) muss den Lebensunterhalt für sich und seine jüngeren Schwestern bestreiten. Sein Vater ist gestorben, die Mutter arbeitet selbstverständlich nicht, und die allesamt jüngeren Schwestern sind noch nicht verheiratet. Am einfachsten verdingt sich der Schnellzeichner mit dem Malen von Bildern und Karikaturen für die Zeitung. Doch so richtig glücklich macht ihn das Beobachten und Illustrieren politischer Situationen nicht. Katzen zu beobachten und zu zeichnen, das allerdings wird seine große Passion. Mit seinen Darstellungen von neugierigen und drolligen Katzen verändert er unsere Wahrnehmung der Samtpfoten und erhebt sie in den Stand von beliebten Haustieren. Dabei war über Jahrhunderte die Katze als das Tier des Teufels bekannt.

Doch nicht nur im Hinblick auf Katzen bricht er mit gesellschaftlichen Traditionen. Auch in der Liebe geht er außergewöhnliche Wege für das ausklingende Viktorianische Zeitalter: Die erst jüngst eingestellte Gouvernante seiner Schwestern wird seine Frau. Zum einen heiratet er damit weit unter seinem Stand, und dann ist Emily (Claire Foy) auch noch zehn Jahre älter als er. Beides trug gleichermaßen zur Empörung in London bei, und das innig verliebte Paar suchte sich ein Haus in der ruhigen Vorstadt Hampstead.

Benedict Cumberbatch hat offensichtliche Spielfreude, und das macht den Film zu einem wunderbaren Genuss. Die lebhafte Art des Malers in den jungen Jahres, die innige Liebe zu seiner Frau und die Lethargie gepaart mit anhaltendem Schaffensdrang im Alter – all das vermag Cumberbatch sehr gut zu verkörpern. Als Louis Wain im Alter nur noch katzenäugige Mandalas malt, scheint er selbst vom Wahnsinn gezeichnet, und doch erkennt man im Kern immer noch den Louis Wain von 1885.

Der Originaltitel spielt auf Wains zweite Leidenschaft an: The Electrical Life of Louis Wain. Elektrizität hat den jungen Mann fasziniert wie sonst kaum etwas. Erfindungen spukten durch seine Gedanken, die Elektrizität wollte er einfangen. Vielleicht war es auch die Kompensation der nie überwundenen Trauer um die viel zu früh verstorbene Emily, die ihn so sprunghaft werden ließ. In dieser Phase von Wains Leben gelingt es Regisseur Will Sharpe gut, einen modernen Blick auf das Viktorianische England zu werfen.

 

Aug
8
Mo
Ammonite
Aug 8 um 21:00

Ammonite

2020 Großbritannien – Drama
Regie: Francis Lee
Darsteller: Saoirse Ronan, Kate Winslet, Fiona Shaw, Gemma Jones, Clarie Rushbrook

Länge: 118 Minuten

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

 

Enttäuscht von der patriarchalen Wissenschaftswelt zieht sich Mitte des 19. Jahrhunderts die gefeierte Paläontologin Mary Anning – die es wirklich gab! – in das südenglische Küstendorf Lyme Regis zurück.  Hier lebt sie mehr schlecht als recht mit ihrer pflegebedürftigen Mutter in einem kleinen Haus und hält sich mit dem Verkauf von gesammelten Versteinerungen an Touristen über Wasser.

Als der junge Sammler Roderick Murchinson  eines Tages herrisch hereinschneit, einige Fossilien kauft, lässt er auch seine depressive Frau Charlotte zur Regeneration zurück, gegen Bezahlung natürlich. Beide Frauen begegnen sich wortkarg und ruppig. Ihre Strandspaziergänge sind von der rauen Landschaft, dem unwirtlichen Wetter und der harten Arbeit geprägt. Aber mit Charlottes Genesung verändert sich auch Mary, ihre schroffe Fassade bröckelt, eine `unmögliche` Affäre bahnt sich an. –

Nach „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ ein weiteres filmische Meisterstück über Geschlechterrollen und Klassenverhältnisse. Eine grandiose lesbische Liebesgeschichte und (obwohl die überwältigend aufspielende Kate Winslet erst nach 50 Minuten das erste Mal lächelt)

„ … ein wunderbar feinsinniger und sinnlicher Blick auf Liebe und Lust.“ (epdFilm)

 

Aug
9
Di
Töchter
Aug 9 um 21:00

Töchter

2021 Deutschland – Drama/Komödie
Regie: Nana Neul
Darsteller: Birigit Minichmayr, Alexandra Maria Lara, Josef Bierbichler

Länge: 121 Minuten

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

 

Martha (Alexandra Maria Lara) ist verzweifelt. Ihr schwerkranker Vater Kurt (Josef Bierbichler) will Sterbehilfe beanspruchen und sie soll ihn dafür in die Schweiz begleiten. Daher bittet sie ihre beste Freundin Betty (Birgit Minichmayr) um Hilfe – auch weil sich Martha seit einem traumatisierenden Unfall nicht mehr ans Steuer setzt. Betty kann ihrer besten Freundin diese Hilfe natürlich nicht verwehren, auch wenn sie eigentlich gerade in Italien weilt und ganz eigene Sorgen hat. Also zurück nach Deutschland, in Kurts alten klapprigen Golf gestiegen und auf wieder gen Süden. Doch der Road-Trip nimmt unerwartete Wendungen, als Kurt um einen Zwischenstopp am Lago Maggiore bittet, wobei sich herausstellt, dass er über den Grund der Reise gelogen hat, und auch noch Betty ein Geheimnis um ihren angeblich vor Jahren verstorbenen Stiefvater Ernesto lüftet.